„Back home“, Anschwimmen 2021!

Ein zwar recht spätes Anschwimmen, aber nach über zweijähriger Auszeit endlich wieder „rin ins Becken“. Die Rattenplage des Jahres 2019 hat sich, in Ermangelung von Essensresten, wohl inzwischen erledigt, und die momentan abflauende Corona-Pandemie gestattet dank strikt einzuhaltender Hygieneregeln ein relativ risikoarmes Schwimmvergnügen. Beim morgendlichen Turn von 8:00 bis 11:00 Uhr ist der Einlaß von gerade einmal 260 Besuchern gestattet, die sich auf der Anlage und auf die Schwimmbecken verteilt nicht weiter in die Quere kommen. Das ermöglicht ein wirklich angenehmes Schwimmen, ohne „Treibholz“ und „Klönschnackomas in Fünferlinie“, und ohne Slalom und Stopps wegen irgendwelcher Beckenrandspringer. Für die Masse an Gästen, die sich überwiegend nur sonnen oder abkühlen wollen natürlich nerviger Mist, für mich und mein Anliegen einfach nur perfekt. Des einen Freud ist des anderen Leid, das wurde von mir ebenfalls oft erprobt und durchlitten. Für einmal paßt alles und läßt mich bei 26° C Wassertemperatur frohlocken. „Lister Bad, wie habe ick Dir vermißt!“