Das Ende der Freibadsaison

Ein schöner letzter Schwimmtag im Lister Bad soll zwar noch nicht mein diesjähriges Abschwimmen bedeuten, aber trotzdem möchte ich die Saison schon einmal kurz resümieren. Die Corona-Hygieneregelung hat in diesem Jahr nicht nur reibungslos geklappt, sondern bescherte auch freie Schwimmbahnen, ohne „Querschwimmer“ und Treibholz. Dadurch war das Schwimmen eigentlich genußvoller als jemals zuvor. Auch die Buchung der Zeitfenster lief reibungslos und unkompliziert. In den Sommerferien der Schulen hatten die Schüler freien Eintritt in die hannöverschen Bäder, und so mied ich für einige Wochen das Lister Bad und überließ die Schwimmbecken freiwillig den wirklich arg gebeutelten Kindern und Jugendlichen, was für mich aber vollkommen okay war. Die Schlußrunde, die gestern vor Beginn der Saure-Gurken-Zeit mit einem grandiosen letzten Öffnungstag gekrönt wurde, war dann noch einmal der Hammer, Genußschwimmen pur.Vielleicht geht es bis zum Herbstanfang noch für einige Runden zum Abschwimmen ins Meerwasser, aber ich will dennoch schon einmal den alten Doors-Song anstimmen – allerdings ohne jegliche melancholische Stimmung. Es war trotz aller Unwegsamkeiten ein wirklich schöner Sommer, und der nächste wird hoffentlich noch besser.

Summer’s almost gone
Summer’s almost gone
Almost gone
Yeah, it’s almost gone
Where will we be
When the summer’s gone?
Morning found us calmly unaware
Noon burn gold into our hair
At night, we swim the laughin‘ sea
When summer’s gone
Where will we be?
Where will we be?
Where will we be?
Morning found us calmly unaware
Noon burn gold into our hair
At night, we swim the laughin‘ sea
When summer’s gone
Where will we be?
Summer’s almost gone
Summer’s almost gone
We had some good times
But they’re gone
The winter’s comin‘ on
Summer’s almost gone