Eiscafé La Crema

Sogar die, weil an einer stark befahrenen Straße gelegene, nicht sehr einladende Terrasse nahm die Kundschaft gerne in Kauf. Gegen eine Mietpreiserhöhung von 92 Prozent konnten die Betreiber, selbst mit dem allerleckersten Pistazieneis der Stadt, nicht anarbeiten. So fiel nun auch das „La Crema“ einer unsäglichen Mietpreisentwicklung zum Opfer, die nicht nur das Stadtbild maßgeblich beeinflußt. Hoffentlich findet die Familie Graser für ihre Eisspezialitäten recht bald ein neues bezahlbares Ladenlokal, möglichst in unmittelbarer Nähe und diesmal vielleicht sogar mit einer kuscheligen Terrasse.
Update vom 8.11.2021
Das ging ja wirklich schnell. Leider wieder ein Laden der an meinem Bedarf vorbeigeht!